Über uns  Warum Apke Tontechnik?  Referenzen  |                         
Telefon: +49 (0)201 8377 8577  Kontaktformular
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
Hauptshop Deutsch

Manley VOXBOX

 
 
 
Manley Laboratories Inc

Artikel-Nr.: DA-i-0896

Lieferzeit ab Bestellung: 2-5 Tage

http://www.manley.com

 

Lieferzeit: Artikel lagernd, ca. 1 - 2 Werktage

4.699,00 € *
 
 
 
 
 

Manley Voxbox

Manley Voxbox Microphonvorverstärker mit Opto-Compressor, Pultec EQ, De Esser und Limiter im All-Tube Design 19"", 3HE
Die „Magische Box“ - nicht nur für Vocals! Ein kompromissloser Kanalzug der  seinen Platz sowohl in beinahe jedem großen Weltklasse-Studio, als auch in vielen Projektstudios und bei Songwritern findet, wo er jedes Mikro oder Instrument mit seinem Röhrenklang zum Leben erweckt. Eine kompakte und zeitlose Gesamtlösung die alle Möglichkeiten bietet, schnell und simpel zu bedienen ist und klanglich alles in den Schatten stellt, eben der weltweit berühmte "Manley Sound".

Die Voxbox setzt aber nicht für Vocal-Aufnahmen Standards, auch für alle instrumentale Anwendungen gibt es einiges zu entdecken. Nicht selten findet sich hier das perfekte Setting für Drums, Gitarren, Keyboards oder  vor allem Bässe jeglicher Art!
Stereobetrieb mit 2 Voxboxen? - auch daran wurde gedacht. Es gibt sowohl in der Kompressor, als auch in der De-Esser/Limiter Sektion Stereolink Funktionalität, spezielle Kompressor Settings und passende EQ Frequenzen für Mix oder Pre-Mastering Aufgaben. Der Name Voxbox umschreibt also erst den Anfang aller Möglichkeiten….


Mikrofon Preamp Sektion
Der MicPre orientiert sich an einem populären Studiostandard: dem Manley Mono Microphone Preamplifier! Der Input-Trafo ist ein hauseigenes Manley Design und wird auch vor Ort in der Manley Factory gewunden. Die 48V Phantomspeisung lässt sich per Schalter auf der Frontplatte aktivieren. Ein ebenso simpler wie wirkungsvoller passiver BASS CUT verhindert tieffrequente Störgeräusche wie Trittschall und reduziert Pop- und Griffgeräusche. Der INPUT ATTENUATOR ist ein stufenloses Pad noch vor der ersten Röhrenstufe, das es erlaubt +4dB Linelevel Signale über den symmetrischen Line-Input oder aber Instrumentensignale über den frontseitigen DIRECT INPUT zu verarbeiten. Diese beiden Inputs werden über den multifunktionalen Phasenumkehrschalter in Mittelstellung aktiviert. Die Outputs sind sowohl symmetrisch (XLR) als auch unsymmetrisch (6,3mm Klinke) ausgeführt und parallel beschaltet. Der GAIN Switch ist tatsächlich eine clevere variable Feedback Kontrolle, die nicht nur Auswirkungen auf den Gainbereich hat, sondern gleichzeitig auch die Slewrate und die klangliche Ausrichtung der gesamten Schaltung (von mellow bis hin zu aggressiver) verändert. Über allem im Schaltungsdesign steht allerdings der Headroom und der ist mit +31dBu weitaus höher als die meisten anderen Geräte dieser Art, nicht zuletzt wegen der äußerst puristischen und sauberen Class A Röhrenschaltung. Dieser gelingt es tatsächlich einen Großteil der Emotionen in die digitale Welt herüber zu retten, vielleicht das wichtigste "Feature" heutzutage.


Kompressor Sektion
Dieses coole Kompressor Design treibt den klassischen Manley ELOP Limiter circuit auf die Spitze. Mit der verringerten Ratio von 3:1 wird aus dem ELOP ein Kompressor, der mit den zusätzlichen einstellbaren Zeitkonstanten (ATTACK und RELEASE) noch deutlich flexibler wird. Sehr clever ist dabei die Anordnung der Gainreduction vor der Röhrenstufe, der für stabile THD Werte und Frequenzgang bei jeder Kompression sorgt, außerdem verkürzt dieser Aufbau den Signalpfad verhindert ungewolltes clipping im MicPre. Viel Innovation steckt auch in der Sidechain-Architektur des Kompressors, in dem bis zu 4 verschiedene Zeitkonstanten gleichzeitig arbeiten, obwohl sie für den Nutzer mit den "klassischen" Parametern Attack, Release und Threshold bedienbar sind. Dieser Kniff nennt sich bei Manley "Parametric Compression" und orientiert sich an Klassikern wie dem Manley ELOP Limiter, dem LA2a, dem LA3a und etwas komplexeren Custom Settings. Dies erweitert die klangliche Palette der Kompressorsektion enorm und ermöglicht die verschiedensten Anwendungen von knalligen Drums, soliden Basslines bis hin zu anspruchsvollem "riding" der Vocals wie es sonst nur per Fader und ruhiger Hand gelingt. Aber selbst auf dem kompletten Mix überzeugt dieser Kompressor, wenn man 2 Voxboxen verlinkt, keine Selbstverständlichkeit für einen Opto-Kompressor!


EQ Sektion

Das meistverlangte EQ Feature für die Voxbox war der bekannte Manley Pultec Mid Frequency Equalizer, aber damit nicht genug: Eine Erweiterung um 6 neue Frequenzen zwischen 20Hz und 150Hz, sowie weiteren 6 zwischen 6,4kHz und 20kHz sorgt jetzt für eine große Auswahl von 33 Frequenzen in 3 Bändern. Auch klanglich bleiben keine Wünsche offen, echte Spulen sorgen für die nötige Magie im Tiefenband und die Class A Bauweise für seidige Höhen. Der EQ INPUT Schalter wählt zwischen Line Input, Preamp Output oder Insert Return, gleichzeitig fungiert er als Bypass Switch für den Preamp und/oder externe Geräte oder aber um 2 verschiedene Tracks zu bearbeiten.


DE-ESSER & LIMITER Sektion
Abgerundet wird das Prozessing in der Voxbox mit einem De-esser und Limiter wiederum basierend auf dem orginalen Manley ELOP Design kombiniert mit einem passiven Spule/Kondensator Netzwerk mit 4 ausgesuchten Frequenzen zwischen 3kHz und 12kHz, damit bekommt man selbst die schlimmsten S-Laute in den Griff. In der fünften Position allerdings arbeitet diese Sektion als Fullrange-Limiter in der Charakteristik des berühmten LA2a, dadurch wird es möglich sowohl VOR dem EQ zu komprimieren als auch zusätzlich HINTER dem EQ den Limiter zu nutzen. Der De-esser lässt sich bei laufender Musik unhörbar zuschalten, ein wirklich kompletter Channelstrip.


Das Meter
Das Meter ist ein großes, hinterleuchtetes Sifam VU Meter. Per 5-Position Wahlschalter werden 3 verschiedene Audiopegel angezeigt, den Line Input, den Preamp Output und den Main Output, in den beiden weiteren Positionen werden die Gain-Reduction des Kompressors sowie des De-esser/Limiter Circuits angezeigt.


Die Voxbox enthält einiges an Innovationen, eine Mute-Schaltung für die Aufwärmphase, aufwendige Einhausung des Magnetfeldes, clevere Masseführung und unhörbare Schaltvorgänge. Hier ist das Gerät tatsächlich mehr als die Summe seiner Einzelteile: weniger Kabelverbindungen, kurze Signalpfade "to tape" und die ausführliche Kontrolle über alle nötigen Parameter. Aber Features und Funktionen sind für einen Engineer nicht alles - es gibt einen Sound, eine Textur die man für seine Signale will und hier spielt die Manley Voxbox ihre wahren Trümpfe aus.


Features:

  • MANLEY transformers w/nickel laminations in mu-metal cases
  • 2 Kohm MIC INPUT Z w/High current 48V Phantom power built-in
  • Hi-Z (100K) Direct Instrument Input
  • LINE & INSERT INPUTS (balanced XLR & 1/4")
  • PREAMP & EQ outputs LO-Z (50W)
  • Transformer balanced XLR outputs
  • Transformerless unbalanced 1/4"outputs
  • STEREO LINK for Compressor & De-esser/Limiter
  • SIDE CHAIN MONITOR for De-Esser
  • Large ILLUMINATED Sifam METER with FIVE readout modes
  • THD + N (1KHz @ +20 dBu): 0.3%
  • Maximum output: +31dBu
 

Kundenbewertungen für "Manley VOXBOX"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 

Zuletzt angesehen