Über uns  Warum Apke Tontechnik?  Referenzen  |                         
Telefon: +49 (0)201 8377 8577  Kontaktformular
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
Hauptshop Deutsch

Thermionic Culture Fat Bustard MKII

 
 
Thermionic Culture

Artikel-Nr.: DA-i-1175

Lieferzeit ab Bestellung: Auf Lager, 1-2 Tage

http://www.thermionicculture.com

 

Lieferzeit: Artikel lagernd, ca. 1 - 2 Werktage

4.799,00 € *
 
 
 
 
 

Thermionic Culture Fat Bustard MKII

Der Fat Bustard MKII ist ein passiver 14-Kanal Vollröhren-Summierer. Er bietet 4 Stereoeingänge, 4 via Pan regelbare Monoeingänge und 2 Aux-Eingänge mit Pan-Schalter. Der Fat Bustard ist einzigartig in seiner Soundqualität und der außergewöhnlich großen Anzahl an Kontroll- und Processing-Optionen für den Stereo-Mix Output. Die MKII-Version wird mittlerweile standardmäßig produziert und enthält als Upgrade serienmäßig den zusätzlichen Monitor-Output mit Level-Control.

Der überzeugende Sound des Fat Bustard MKII wird vor allem durch die stimmige Selektion der integrierten Röhren ermöglicht. Die Summierung wird durch zwei 5965er Röhren, die Ausgangsstufe durch zwei 6SN7 Röhren gesteuert. Diese Kombination bietet maximalen Headroom und einen besonders warm gefärbten Klangcharakter des prozessierten Signals. Die Eingänge des Geräts sind ‘semi-floating‘ konstruiert, die Ausgänge unsymmetrisch, der Fat Bustard klingt so eindeutig besser und leistet hervorragende Performance in allen Anwendungsszenarien.

Der Fat Bustard nutzt einzigartige varislope-Kurven für seinen Top- und Bass-Lift. Das Peak-Frequenz-Level der Kurve wird beim Aufregeln vergrößert und ermöglicht die Färbung mit satten Bässen oder brillanten Höhen - ohne die ungewünschten Härten von solid state EQs.
 
Bass- und Top-Cut bieten, unabhängig von den Filtern, eine Vielzahl an kreativen Möglichkeiten der Signalfärbung. Alle Regler haben die gleichen Auswirkungen auf beide Stereokanäle.

Über den gestuften Attitute-Drehschalter kann der Grad an harmonischer Verzerrung in der Stereo-Summierstufe gesteuert werden.  In den niedrigen Stufen ist die Verzerrung sehr fein und subtil und wird in höheren Stufen zunehmend aggressiv.

Der Stereo-Spread-Regler erweitert das Stereobild kontinuierlich über einen wählbaren Frequenzbereich. Der Spread-Filter ermöglicht die Frequenzwahl für den Stereo-Spread, entweder volle Bandbreite oder +5kHz. Auch dieser Regler kann neben der eigentlichen Stereoweite zur Färbung im Stereomix benutzt werden. Der Bass to Centre-Regler summiert die Bässe im Stereomix in 2 verschiedenen Tieffrequenzbereichen auf Mono.

Die Monitor-Level-Kontrolle mit Drehregler und int/ext-Schalter ermöglicht Anschluss und Kontrolle externer Monitore an den Fat Bustard, besonders nützlich, wenn das Gerät der einzige verwendete Mixer ist. Ist dies nicht der Fall, kann der int/ext-Schalter in Verbindung mit den Monitorausgängen auch als Insert mit in/out-Switch genutzt werden.

 

Features:


- Passiver 14-Kanal Vollröhren-Summierer mit vielen Extras
- Pan-Regler auf 4 Kanälen
- Einzigartige varislope Top- und Bass-Lifts plus Filter
- Attitude-Schalter für harmonische Verzerrungen
- Stereo-Width, Bass to Centre- und Mono–Optionen
- ELMA Präzisionsdrehschalter für blendbares Main-Level
- Monitor-Outputs mit Level Control
- Komplett manuelle Punkt-zu-Punkt Verdrahtung
- Hohe Klangqualität, niedriger Rauschabstand und großer Headroom
- Frequency Response weit über/unter hörbarem Audiobereich

 

 


 

 

Thermionic Culture Fat Bustard MKII

The Fat Bustard mk II is an all valve passive input summing mixer. It has 14 inputs with 4 stereo inputs, 4 mono pan-able inputs and 2 'Aux' inputs with a pan switch. The Fat Bustard is unique in it's exceptional sound quality and also the extra degree of control and processing it offers over the stereo mix output. The mk II version is now the standard production model and it has been upgraded to include a monitor output with level control.

Much of the attractive sound provided by the Fat Bustard is down to the choice of valves used. The summing is done by a pair of 5965 valves and the output stage uses a pair of 6SN7 valves. This combination provides a very large amount of headroom and a unique smooth sounding response. It's also worth noting that the unit has "semi-floating" inputs and unbalanced outputs. This was a decision made at the design stage purely because the unit sounded better this way and performed excellently when connected for use in all situations.

The Fat Bustard employs our unique "varislope" curves for top and bass lift. As the control is turned up, the peak frequency of the curve becomes more extreme so as to add heavier bass/brilliant top – without the hardness found in solid state eqs. The bass and top cuts provide a variety of options to tailor the sound – too many to list here. They are of course independent of the lifts. All controls affect both stereo channels equally.

The 'Attitude' control is the next to control the sound of the mix.This switched control gradually increases the amount of harmonic distortion in the stereo summing stage. It is relatively subtle (at least in the lower positions) to provide just the right amount of 2nd harmonic content for a stereo mix. At high positions the mix can be quite aggressive.

The stereo spread control allows the stereo to be widened by a continuous amount over a selectable frequency range.

The 'Spread filter' control allows the frequency above which widening occurs to be selected from full band widening to only widening above 5KHz. Again, this control can be used to vary the tone of the stereo mix as well as the stereo width. Along with stereo widening at higher frequencies.

The 'Bass to Centre' control allows bass frequencies in the stereo mix to be summed to mono for 2 different low frequency ranges, plus there is a setting for all frequencies to mono.

A Stereo 'balance' control and rotary 31 position ELMA switch for 'Output level' give full control over output levels.

The 'Monitor level' control, int/ext switch and extra outputs provide a useful way to connect and control monitors to the Fat Bustard. Especially useful when the Fat Bustard is the only mixer being used. If this is not a requirement then the int/ext switch in conjunction with the monitor outputs can be used to provide an insert in/out switch.

 

Kundenbewertungen für "Thermionic Culture Fat Bustard MKII"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 

Zuletzt angesehen